Skip to main content

Wer braucht eine Alarmanlage? Wir verraten es Ihnen!

Einbrecher mit Brechstange

Einbrecher mit Brechstange

Heutzutage kann man die Frage nach der Notwendigkeit einer Alarmanlage eigentlich relativ einfach beantworten: für nahezu jeden macht eine solche Anlage Sinn.

Während früher eher in Gewerberäume wie bei Juwelieren eingebrochen wurde, ist aktuell keiner mehr vor einem Einbruch gefeit. Egal ob im Mehrfamilienhaus, Einfamilienhaus oder in der Gartenlaube: Einbrecher schlagen zu jeder Tag und Nachtzeit zu. Oft sogar mitten in der Nacht wenn die Bewohner im Bett liegen und nichtsahnend schlafen.

Ist eine Alarmanlage wirklich sinnvoll?

Eine Alarmanlage hält im Normalfall zwar niemanden von ab einen Einbruchsversuch zu unternehmen, allerdings kann sie einen solchen durchaus vereiteln. Sobald ein lautstarker Alarm ertönt wird der ertappte Einbrecher i.d.R. schnellstmöglich das weite suchen und wird davon absehen seinem Tun weiter nachzugehen.

Werbung

Das bedeutet, dass man vielleicht ein beschädigtes Fenster oder eine demolierte Haustür vorfindet aber das keine Westgegenstände entwendet wurden. Somit hält sich der entstandene Schaden meist in Grenzen und ist überschaubar. Zudem möchte man auch nicht, dass ein Fremder seine privaten Sachen durchsucht. Der Schock darüber kann nach einem Einbruch noch sehr lange anhalten und man fühlt sich auch Wochen und Monate später noch unwohl und unsicher in seinen eigenen vier Wänden.

Da seit Jahren die Einbruchszahlen kontinuierlich steigen und somit auch das Risiko für jeden Einzelnen steigt sollte man sein Eigentum mit einer Alarmanlage gegen Diebstahl sichern.

Bei mir gibts nichts zu holen, also benötige auch auch keine Alarmanlage!?

Jeder der glaubt er würde verschont werden weil er nichts Wertvolles besitzt irrt gewaltig. Die Statistik zeigt, dass nicht nur in Luxusanwesen oder in teuren Bungalows eingebrochen wird. Sondern auch genau so häufig wird auch in der durchschnittlichen Mietwohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen .

Hier ist das Risiko für den Einbrecher oft sogar erheblich niedriger da es in einem Hochhaus meist sehr anonym zugeht und sich die Mieter kaum/nicht kennen. Hier fällt ein fremdes Gesicht i.d.R. nicht auf und auch die Nachbarn machen sich somit keine Gedanken darüber wenn plötzlich ein Fremder die Nachbarwohnung verlässt.

Zudem ist die Chance, dass hier keine Alarmanlage und keine weiteren Sicherheitsmaßnahmen installiert sind erheblich größer. Bei einem teuren Anwesen wird ein Dieb eher erwarten, dass hier für Schutz gesorgt wurde. Auch weiß der Täter nahezu nie ob und was bei jemandem zu holen ist. Besonders für den typischen Gelegenheitstäter ist es meist wichtiger schnell und einfach Beute zu machen als auf den ganz großen Raub aus zu sein. Die Notwendigkeit einer Alarmanlage ist also durchaus gegeben.

Auch an den Wagen denken: Autoalarmanlagen schützen gegen Diebstahl

Der Fahrzeugdiebstahl nimmen ebenfalls immer mehr zu. Auch hier macht es durchaus Sinn sein Auto mittels einer Autoalarmanlage zu schützen.

Werbung

Besonders bei eher teureren Automodellen ist solch ein Einbau empfehlenswert. Die Statistik zeigt, dass besonders häufig Besitzer von Wagen folgender Hersteller betroffen sind: Audi, BMW, Mercedes und Range Rover. Vor allem die immer beliebteren SUVs werden immer häufiger in Deutschland gestohlen.