Skip to main content

Aldi Alarmanlage EASY HOME – Alarmanlagen-Set von Aldi Süd

Ab dem 14.11.2016 gibt es wieder eine Aldi Alarmanlage EASY HOME im Set für nur 89,99 Euro bei Aldi Süd zu kaufen. Auf der Homepage ist das Set schon abgebildet.

Zuletzt war die Alarmanlage am 17.09.2016 im Angebot bei Aldi-Süd. Das Angebot gibt es nur bei Aldi Süd und wir von alarmanlagentests.com wollen Sie natürlich über die Alarmanlage ausgiebig informieren. Bei ALDI Süd gibt es das Easy Home Alarmanlagen-Set für 89,99 €, welches aktuell auf der letzten Seite des Prospektes zu finden ist. Auf dieser Seite geht es um das Thema „Sicherheit für Ihr Zuhause„. Neben dem Alarmanlagen-Set gibt es auch eine Outdoor IP-Überwachungskamera von Maginon vision für 69,99 Euro, eine IP-Überwachungskamera für den Innenbereich von Maginon vision für 54,99 Euro und einen EASY HOME Rauchwarnmelder für 4,49 Euro.

Aldi Alarmanlage EASY HOME

Aldi Alarmanlage EASY HOME

Über das Easy Home Alarmanlagen-Set von Aldi Süd

Das EASY HOME® Alarmanlagen- Set MAS-S01-09 ist in den Farben schwarz oder weiß im Markt zu kaufen. Das Set besteht aus einer Basiseinheit MAS-CU01, einem Bewegungsmelder MAS-SI01, 4 Tür-/Fenstersensoren MAS-WS01, 2 Kontaktchips MAS-RF01, einer Fernbedienung MAS-RM01, Batterien und Befestigungsmaterial. Entsprechend der Geräte liegen Batterien 2 x AAA für den Bewegungsmelder, 4 x CR2032 für die Tür-/Fenstersensoren und 1 x CD 2025 für die Fernbedienung bei.

Die Inbetriebnahme erfolgt durch Plug & Play und ist sehr einfach gehalten. Die Alarmanlage unterstützt bis zu 98 Sensoren. Somit ist es möglich, dass noch weitere Sensoren dazu gekauft werden können. Allerdings kann man hier schon erwähnen, dass es anscheinend keine weiteren Sensoren oder Melder im Angebot von Aldi Süd befinden. Somit ist aktuell fraglich, wie man das Set erweitern kann. Dazu gibt es im nächsten Abschnitt noch weitere Informationen von uns.

Werbung

Die Anlage arbeitet mit der 433 MHz-Anlagen Frequenz und ist dadurch leider hin und wieder sehr störanfällig. Anders ausgedrückt liegt das Problem darin, dass Funk-Kopfhörer, Funk-Lautsprecher, Funkschalter, wie z. B. Autoschlüssel, Funksteckdosen, Funkklingel, Babyphone ebenfalls diese Frequenz nutzen und dadurch die Anlage gestört kommen kann. Das macht sich dann dadurch bemerkbar, dass der Schlaf nachts gefährdet sein kann. Das schlimmste was nämlich passieren kann ist ein Fehlalarm in der Nacht, was ich nicht wirklich lustig finde. Dann ist der Schlaf erst einmal vorbei und das Einschlafen fällt schwer. Wenn das zu oft passiert, werden Sie die Anlage verflu..en.

Die Aldi Alarmanlage Basisstation MAS-CU01

Die Alarmsystem Basisstation überzeugt durch ein modernes Design inklusive eines Displays, einer Touchbedienfläche mit beleuchtetem Keypad mit einer einfachen Bedienbarkeit. Die GSM / Mobilfunk-Funktion bietet eine flexible Installation. Außerdem ist die Basisstation durch eine Notfallbatterie ausgestattet, um auch bei einem Stromausfall einsatzbereit zu sein. Von der Anlage wird eine SMS versendet, sobald die Stromzufuhr über das Stromnetz getrennt wird.

Weitere Sensoren und Melder

Sobald die Basis von einem Sensor oder Melder einen Notfall gesendet bekommt, ertönt die 90 dB-starke eingebaute Sirene und es wird eine Benachrichtung per Anruf und SMS versandt. Programmierbar sind bis zu 6 Rufnummern. Bei einem Alarm bekommt der Anrufer die betreffende Sensornummer sowie den Standort des Sensors mitgteilt, welcher den Alarm ausgelöst hat. Dadurch wissen Sie immer, in welchem Raum ein Alarm ausgelöt wurden und haben Ihr Zuhause stets unter Kontrolle. Das schnurlose Sicherheits-Alarmsystem kommuniziert über Mobilfunk und bietet eine Notruf- und Freisprechfunktion.

Aldi Alarmanlage die Melder und Sensoren

Aldi Alarmanlage die Melder und Sensoren

Das System kann über einen Kontaktchip, die Fernsteuerung, per Telefon und aktiviert und auch deaktiviert werden. Mehr Freiheit ist ja aktuell demzufolge nicht möglich.

Ein spezieller tierimmuner Bewegungsmelder liegt dem Set leider nicht bei, so sollten Tierliebhaber beispielsweise lieber zu einem anderen System greifen. Der Bewegungsmelder hat eine Reichweite von ca. 10 m / 120 ° und sollte dadurch doch einige Bereiche abdecken.

Für die Alarmanlage wird eine GSM SIM-Karte für die integrierte Quad-Band GSM Telefonwähleinheit benötigt. Damit kann die Anlage im Alarmfall eine SMS versenden oder eine von 6 Telefonnummern anwählen. Sie sollten entsprechend die Funktion der SIM-Karte am Ort der Alarmzentrale vorab testen. Am besten in ein Handy einlegen und den Empfang checken.

Hinweis: Sie benötigen eine normale SIM-Karte, mit der auch SMS Nachrichten versenden werden können. Eine reine Daten SIM Karte ist nicht kompatibel. Denken Sie beim Kauf der SIM-Karte daran, dass z.B. Prepaidkarten nur eine bestimmte Nutzungsdauer haben und dann wieder aufgeladen werden müssen. Anders ausgedrückt: Hier ist eine automatische Aufladung zu empfehlen.

Wie funktionieren die Modi des Alarmsystems?

Als Alarmmodi gibt es den Alarm-Modus (Scharfschalten), den Lautlos-Modus (dabei wird die Sirene deaktiviert und der Alarm erfolgt an das Handy oder Telefon), den Zuhause-Modus (Teilscharfschaltung) und den Unscharf-Modus (Unscharfschalten). Unter dem Strich kann der Zuhause-Modus sehr interessant werden. So ist es möglich, dass der Keller im Alarm-Modus ist und der Wohnbereich sich im Zuhause Modus befindet, da Sie sich genau dort Abends aufhalten. Erst vor dem in Bett gehen, können Sie schließlich den Alarm-Modus einschalten.

Werbung

Produktübersicht

  • Schnurloses Sicherheits-Alarmsystem mit Mobilfunk-, Notruf- und Freisprechfunktionen
  • Inklusive Bewegungsmelder, 4 Tür-/Fenstersensoren, Batterien und Befestigungsmaterial
  • Einfache Inbetriebnahme durch Plug & Play
  • Touchbedienfläche mit beleuchtetem Keypad
  • Mit praktischer Fernbedienung und Kontakt-Chips
  • Programmierbar für bis zu 6 Rufnummern
  • Notsicherung bei Stromausfall
  • Bewegungsmelder Reichweite von ca. 10 m/ 120 °
  • Erweiterbar bis zu 98 Sensoren
  • Integrierte Quad-Band GSMTelefonwähleinheit (ohne Vertragsbindung)
  • Akustischer Alarm über eingebaute Sirene
  • Alarm-Modus / Lautlos-Modus / Zuhause-Modus / Unscharf-Modus
  • Von externen Telefonen bedienbar
  • Zeitgesteuerte Scharf- und Unscharf-Schaltung
  • Alarmmeldung per Anruf und SMS
  • Persönliche Sprachaufnahmefunktion
  • Raumüberwachung
  • Freisprechfunktion
  • 3 Jahre Garantie

Wer ist der Hersteller der Aldi Alarmanlage?

Infolgedessen, dass es im Aldi Prospekt keine weiteren zusätzlichen Melder und Sensoren zu kaufen gibt, haben wir uns auf die Suche nach dem Hersteller der Anlage begeben. Recht schnell sind wir auf den Hersteller Zoomyo (Eine Aktivität der Monolith GmbH) gekommen. Das Zoomyo GSM Funk Alarmanlagen-Set Z-ALARM-009 inkl. 9-tlg. Zubehör ist laut dem Zubehör und den Bildern baugleich mit dem EASY HOME Alarmanlagen- Set MAS-S01-09. Somit sollten auch die Sensoren und Melder entsprechend funktionieren. Aktuell haben wir Zoomyo diesbezüglich angeschrieben und hoffen auf eine kurzfristige Antwort.

UPDATE 16.09.2016 E-Mail Antwort von monolith GmbH

  • Sind die beiden Sets Aldi Alarmanlage EASY HOME Set MAS-S01-09 und Zoomyo GSM Funk Alarmanlagen-Set Z-ALARM-009 untereinander kompatibel? Können die Melder und Sensoren von der Zoomyo Anlage auch bei der Aldi Anlage eingesetzt werden?
    Hierzu können wir Ihnen leider keinerlei Auskünfte geben.
  • Gibt es im Zubehör für die Anlage einen Rauchmelder, eine Überwachungskamera, eine Smartphone-App oder einen Glasbruchmelder im Angebot oder sind diese Features und Melder für einen späteren Zeitpunkt geplant?
    Das angesprochene Zubehör lässt sich unter der Website monolith-shop.de beziehen. Darunter befinden sich jedoch zu diesem Zeitpunkt keine der genannten Sensoren. Eine Kamera oder einen Rauchmelder wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht geben, weitere Sensoren für Gas oder Glasbruch sind denkbar.
  • Könnten Sie uns weiteres Bildmaterial zu der Alarmanlage, den Meldern und Sensoren zukommen lassen, welches wir auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen? Gibt es eine Bedienungsanleitung zur Alarmanlage von Aldi oder Zoomyo, welche als PDF runterzuladen ist?
    Auch hier verweisen wir gerne auf monolith-shop.de, wo Sie die Bedienungsanleitung und weitere Dokumente zur Alarmanlage herunterladen können.

Was kostet das weitere Zubehör für die Aldi Alarmanlage?

Da das Alarmsystem wohl baugleich mit der Zoomyo Anlage ist, werden wir Ihnen hier ein paar Preise des Zubehörs angeben. Bei Amazon ist das komplette Zubehör Set auf dieser Aktionsseite zu finden und kann über die Hersteller gekauft werden. Ferner sind die Versandkosten wichtig, denn diese liegen bei 4,90 Euro pro Bestellung.

Wie ist der Preis der Aldi Alarmanlage?

Das Zoomyo GSM Funk Alarmanlagen-Set Z-ALARM-009 ist bei Amazon über den Hersteller aktuell für 94,95 Euro zzgl. 4,90 Euro Versandkosten zu bestellen. Somit sind schöne 10 Euro Ersparnis drin. Zudem liegt der Vorteil beim Händler. Denn Aldi ist ein sehr gutes und auch kulantes Unternehmen. Dort sind die 3 Jahre Garantie gut aufgehoben. Somit würden wir das Gerät auf jeden Fall über Aldi kaufen.

Download des Datenblattes der Alarmanlage

Weitere Informationen zur Aldi Süd Alarmanlage im Datenblatt (Den Download stellt der Hersteller Monolith bereit)

Hier gehts zur Angebotsseite von Aldi

Zudem noch weitere Informationen direkt von Aldi Süd zur Alarmanlage

Videos über die EasyHome Alarmanlage von der Firma Monolith

Die Inbetriebnahme

Einrichtung der Sensoren

Die Konfiguration

Einrichtung Mobiltelefon und SMS

Zeitverzögerung, Alarm und Home Modus

Unser Fazit zur Aldi Alarmanlage

Wenn es tatsächlich möglich ist, dass die Sensoren nachgekauft werden können, dann ist die Anlage eine gute Anfänger Alarmanlage. Demgegenüber gibt es natürlich Anlagen, welche komfortabler einzurichten sind und nicht in der 433 MHz Frequenz funken. Diese sind allerdings auch um einiges teurer und lohnen sich wirklich nur für Anwender, welche wirklich das letzte aus dem Alarmsystem herausholen wollen. Aufgrund des unschlagbaren Preises, können wir der Anlage aber dennoch viel Sympathie abgewinnen und empfehlen diese zum Kauf. Vor allem gibt es 3 Jahre Garantie. Sollte etwas mit der Anlage nicht stimmen, kann diese bestimmt im Aldi zurückgegeben werden. Das Risiko ist also begrenzt.

Pro:

  • der Preis
  • günstiges Zubehör
  • 3 Jahre Garantie von Aldi
  • 98 Sensoren und Melder können hinzugefügt werden
  • Anschlüsse für 4 drahtgebundene Sensoren.

Contra:

  • 433 MHz-Anlagen ist leider hin und wieder störanfällig
  • keine Rauchmelder im Angebot
  • keine Überwachungskameras im Angebot
  • leider keine Smartphone-App
  • kein Glasbruchmelder

Bildnachweis(e):
Fotos ALDI Süd Prospekt (Kalenderwoche 37, letzte Seite)



Ähnliche Beiträge


Kommentare

Heinz Lercher 11. September 2016 um 10:07

Eine Frage hätte ich, sind (in der Zukunft) auch Rauchmelder und für mich wichtiger Hitzemelder verfügbar? Ich überlege bei dem Preis/ Leistungsverhältnis mein System auszutauschen…

L.G
Heinz

Antworten

Andre 11. September 2016 um 15:50

Hallo Heinz,
ich habe zu dem Thema leider nichts finden können und kann mir nicht vorstellen, dass die Anlage dieses Feature bietet. Das ist bei teureren Anlagen zu finden, aber nicht bei diesen Einsteigeranlagen.
Grüße
Andre

Antworten

Christoph D. 11. September 2016 um 18:12

Hallo,

schöner Artikel, vielen Dank!

Eine Frage noch: Was ist mit „Dass macht sich dann dadurch bemerkbar, dass der Schlaf nachts gefährdet sein kann.“ zum Thema Frequenz gemeint?

Stört diese Frequenz den (Ein-)Schlafprozess?

Vielen Dank für die Antwort.

Beste Grüße
Christoph D.

Antworten

Andre 11. September 2016 um 19:37

Hallo Christoph,
nein. Sorry. Das ist dann verkehrt rüber gekommen. Ich habe damit gemeint, dass es sein kann das man durch einen Fehlalarm nachts geweckt wird. Gerade dann ist der Fehlalarm natürlich gar nicht zu gebrauchen. Wer schon mal nachts von z.B. einem Rauchmelder geweckt wurde, der weiß was ich meine. An einschlafen ist dann erst einmal nicht zu denken. Wer da etwas auf der sicheren Seite sein will, der sollte zu einer Alarmanlage greifen, welche ein anderes Frequenzband zur Kommunikation nutzt, z.B. Frequenzband 868 MHz.
Grüße
Andre

Antworten

Christoph D. 12. September 2016 um 6:52

Hallo Andre,

Danke für die Antwort. Gestatte mir eine letzte Frage zu dem Thema noch.

Kann ein solcher Fehlalarm grundsätzlich immer passieren (wie beim Rauchmelder) oder nur dann, wenn die Anlage scharf geschaltet ist?

Vielen Dank für die Beratung. 🙂

Beste Grüße
Christoph D.

Antworten

Andre 12. September 2016 um 12:21

Hallo Christoph,
wenn die Alarmanlage deaktiviert ist, dann kann es ja zu keinem Fehlalarm kommen. Es kann zu Fehlern in der Kommunikation mit den Meldern und Sensoren kommen, aber nur Intern mit der Anlage. Ein Alarm kommt dann aber nicht, wenn dann eine Fehlermeldung.
Grüße
Andre

Antworten

Mario Mattheus 12. September 2016 um 12:13

Lt. Firma zoomyo (Telefonat vom 12.9.2016) ist für diese Anlage KEIN Glasbruchmelder erhältlich. Glasflächen ohne Tür- oder Fenster-Funktion (z.B. großes Terrassenfenster zum Garten) können mit dieser Anlage also gar nicht abgesichert werden. Mit z.B. einem simplen Glasschneider ist der Einbrecher schnell im Haus. Man muß sich also etwas „außerhalb“ der eigentlichen Anlage „hinzuschustern“. Das ist ärgerlich, denn 98 Plätze in der Zentrale der Anlage reichen für weitere Sensoren eigentlich aus!

Antworten

Andre 12. September 2016 um 12:21

Hallo Mario,
danke für die Info. Werde es noch in den Beitrag einarbeiten.
Grüße
Andre

Antworten

Grützner 21. November 2016 um 14:40

Der Bewegungsmelder deckt gleich mehrere Scheiben ab wenn man ihn gut postiert und ist in vielen Fällen meine ich eine gut Alternative

Antworten

Dietmar 14. September 2016 um 9:00

Hallo,
verstehe ich das richtig: Die Sensoren sind ausschließlich per Funk angebunden?
Wenn es sich baulich anbietet kann man nicht alternativ ein Kabel verwenden.
Grüße
Dietmar

Antworten

JKL 20. September 2016 um 10:19

Ich habe die Anlage gekauft und laut Beschreibung sind auch kabelgebundene Sensoren sowie eine externe Sirene möglich

Antworten

Reiner 21. Februar 2017 um 12:23

Korrekt. Leider sagt die beigelegte Bedienungsanleitung nichts darüber aus, wie die angeschlossen werden. Aber auf der Monolith-Seite ist eine Anleitung. Aber dass diese kabelgebundenen Sensoreingänge sofort, d.h. unverzögert, alarmieren, steht nirgendwo.

Antworten

Andre 14. September 2016 um 11:21

Hallo Dietmar,
genau so ist es. Es handelt sich um eine Funk-Alarmanlage. Eine Möglichkeit der Verkabelung besteht nicht.
Grüße
Andre

Antworten

Helmut 18. September 2016 um 13:58

Das ist falsch, die Anlage hat Anschlüsse für 4 drahtgebundene Sensoren.

Antworten

Andre 18. September 2016 um 14:38

Hallo Helmut,
danke für die Info. Das wusste ich nicht. Habe es im Text mit aufgenommen.
Grüße
Andre

Antworten

Bernhard 15. September 2016 um 20:35

Hier bietet monolith die Tür-/Fenstersensoren bereits für die Anlage von Aldi an:
http://monolith-shop.de/produkt/easy-home-tuer-fenstersensor-fuer-das-alarmanlagen-set/

Antworten

Andre 16. September 2016 um 11:41

Hallo Bernhard,
sobald man allerdings mehr als diese Set bestellen möchte, ist man bei Amazon besser dran. Dort kostet das Set nur 14,90 Euro. Allerdings zzgl. 4,90 Euro Versand.
http://amzn.to/2cAPrjb
Grüße
Andre

Antworten

Stefan 20. September 2016 um 19:07

Also die Sets bei Amazon sind definitiv die selben. Werden von Monolith importiert mit der selben Produktnummer. 10 Cent günstiger und mit der Amazon kulanten Abwicklung. Dazu habe ich eine Aussensirene http://amzn.to/2cGoTxJ VisorTech 110-dB-Sirene für XMD-4400.pro für 8 Euro und die Anlage kann die Nachbarschaft um den Schlaf bringen.

Antworten

Dieter Bolle 16. September 2016 um 9:26

Hallo,ist ja alles schön und gut mit den Funk-Alarmanlagen, aber ein Thema kommt mit hier einfach zu kurz und das ist das Thema: Batterien. Ich hatte mal eine Rauchmelder-Überwachung von 6 Rauchmeldern mit normalen Batterien.Da ist man nach einer gewissen Zeit ständig mit dem Austausch der Batterien beschäftigt. Außerdem hat man Angst in Urlaub zu fahren. der Nachbar, der einen Schlüssel hat,kann sich im Alarmfall dann nicht helfen. Habe jetzt Rauchmelder mit 10 Jahrenbatterie, das ist mir sicherer.

Antworten

Andre 16. September 2016 um 11:45

Hallo Dieter,
das kenne ich. Bei meinen Rauchmeldern im Haus ging es mehr ebenfalls so. Bin dann auch auf Geräte mit einer 10 Jahresbatterie gegangen. Allerdings habe ich das Problem bisher bei den Funk-Alarmanlagen nicht gesehen. Auch selber habe ich damit kein Problem. Meine private Alarmanlage und auch mein privates RWE Smarthome hat keine Probleme mit dem ständigen tauschen der Batterien. Ich setzte sogar meistens nur die günstigen Discounterbatterien ein. Die halten dann locker über 2 Jahre.
Grüße Andre

Antworten

Max1234 16. September 2016 um 13:47

Danke für diesen tollen Bericht. Werde am 17.09 schauen ob ich mir eine kaufen soll.

Antworten

Lenhart 17. September 2016 um 10:21

Sim Karte ohne Empfang…….ich setzte die Sim Karte mit Guthaben und deaktivierten Anrufbeantworter ein…..bekomme aber keine Verbindung vom und zu dem Gerät, selbst nach dem Einsetzen wurde die Anlage nochmals stromlos gemacht…geht nicht.
Funksymbol an der Anlage vorhanden,Karte OK, drücke ich an der Anlage das Symbol Telefon kommen
—E ( was bedeutet dieses ? = ) ansonsten tolle Anlage würde mich freuen wenn ich das mit der Alarmbenachichtigung auf das Smartphone hinbekommen würde
Vielen Dank für info`s

Antworten

Ray 17. September 2016 um 17:41

Hallo Lenhart hast du auch den Pin rausgenommen von der Sim Karte?

Antworten

Lenhart 18. September 2016 um 14:05

Hallo Ray…..ja die PIN Abfrage ist deaktiviert

Antworten

JKL 20. September 2016 um 10:24

Also bei der Sim Karte muss das Passwort deaktiviert werden. Steht auch in der Anleitung.
Dann die gewünschte Telefonnummer eingeben und danach die Telefon Taste drücken und etwas warten.
Dauert manchmal ein wenig.
Es erscheint oben ein kleines Telefon Symbol und dann hatte alles bestens geklappt

Antworten

Dieter 28. Dezember 2016 um 18:31

Das war bei mir auch so! Die Nachfrage bei Monolith ergab folgende – erfolgreiche – Lösung: Da die Sende-/Empfangs-„Antennen“ der Anlage wesentlich schwächer sind als die eines Smartphones, sollte immer eine SIM-Card des stärksten am Ort verfügbaren Netzes verwendet werden. Und siehe da: Es funktioniert einwandfrei !!!

Antworten

Elmar 18. September 2016 um 15:30

Hallo Andre, guter Bericht.
Habe auch das Problem mit der Sim Karte / Telefonfunktion, wie Lenhart. PIN ist raus, probiert mit zwei verschiedenen Aldi-Talk karten. Gehen beide im Handy einwandfrei.
Gibt es hierzu schon Erkenntnisse?
Vielen Dank und Gruß
Elmar

Antworten

Elmar 18. September 2016 um 15:37

Habe noch einen „Nachbrenner“
Hat schon jemand eine Erfahrung über die Funk-Reichweite der einzelnen Sensoren?
Ist meiner Meinung interessant zu wissen, bevor man die Zentrale positioniert und die Sensoren an den Fenstern verschraubt hat.
Gruß Elmar

Antworten

Philipp 18. September 2016 um 20:17

Hallo,

ist die Anlage auch ohne eine Sim Karte nutzbar?

Danke

Antworten

Andre 18. September 2016 um 23:02

Hallo Philipp,
sollte bestimmt funtionieren, aber dann wird die Anlage nur über den Lautsprecher einen Alarm ausgeben. Ob das so gut ist? Günter (siehen einen Beitrag weiter unten) hat ja schon geschrieben, dass der Lautsprecher wohl nicht zur Abschreckung geeignet sei.
Grüße
Andre

Antworten

Günter 18. September 2016 um 22:15

Hallo,
gibt es für die Anlage eine Außensirene zum Nachrüsten. Der interne Lautsprecher ist ja wohl er nicht zur Abschreckung geeignet.
Gruß
Günter

Antworten

Andre 18. September 2016 um 23:01

Hallo Günter,
bisher habe ich keine Außensirene zum Nachrüsten im Zubehör gesehen.
Grüße
Andre

Antworten

JKL 20. September 2016 um 10:34

Hallo Günter
Kann man denn von der Hotline eine Informationen bekommen welche Sirene man hier verwenden kann?

Antworten

Günter 19. September 2016 um 12:17

Es gibt wohl eine Buchse für eine Sirene, aber die dann per Kabel anbinden ist doch…
Es git ja Funksirenen im 433 Mhz Netz, aber welche funktionieren. Medion hat auch eine.
Gruß Günter

Antworten

Klaus 19. September 2016 um 15:51

Ich habe die Anlagen (zwei Stück) am Samstag gekauft und installiert.
Das heißt auch die werkseitigen Passwörter wurden geändert.
So weit so gut.
Am nächsten Tag hatte ich nur noch einen blauen Bildschirm und nichts ging mehr.
Nach mehrfachem Batterieausbau und -einbau, sowie trennen vom Netz und wieder ans Netz ging es wieder und heute morgen wieder das gleiche Spiel.
Ich habe dann den Service angerufen und einen Code bekommen, den ich eingeben sollte und es funktionierte wieder.
Der Code funktioniert in jedem Betriebszustand und setzt alles auf Werkeinstellung zurück.
Es gibt auch Fehler in der Anleitung (Kurzanleitung Seite 2: Änderung Setup Passwortes, Eingabe (31) – in der Bedienungsanleitung Seite 39 Eingabe (39) -).
Vielleicht habe ich aber auch einfach nur etwas falsch gemacht und jemand kann mich aufklären.
Ansonsten – wenn ich es mir recht überlege – gebe ich die Anlagen wieder zurück.

Gruß
Klaus

Antworten

Jörg 1. November 2016 um 9:07

Hallo Klaus, habe das selbe problem nach Blueescreen, hast du das Paswort zum zurücksetzen auf werkseinstelung für mich. gruss jörg

Antworten

Roland Wagner 6. Dezember 2017 um 14:44

Kannst du mir den Rest Code mitteilen für die Alarmanlage. Er will meinen Code nicht akzeptieren und jetzt stehe ich blöd da und könnte alle xxxx Kombinationen testen

Antworten

Lothar Bouillon 19. September 2016 um 20:45

Bei mir funktioniert das Anrufen der Anlage ebenfalls nicht , 2 verschiedene sim Karten 1und1 (vodaphone)
PIN deaktiviert.

Hat jemand eine Idee ?

Antworten

Pit 19. September 2016 um 20:51

…geht einfach nicht…Kundendienst schweigt….weisst auf Bedienungsfehler hin…….kann mir jemand sagen bei wem es den Funktioniert ?….denke bei keinem :)yv8U

Antworten

Elmar 19. September 2016 um 21:44

Hallo Lothar und hallo zusammen,
ich habe weiter oben beschrieben, dass ich auch dieses Problem habe, auch Lenhart hatte das schon beschrieben. Bei mir ist eine ALDI Talk Karte eingesetzt E Plus, eine weiter SIM auch ALDI Talk habe auch probiert. gleiches Ergebnis.
1. nach Angabe in der Bedienungsanleitung erst die Rufnummer eingeben und dann die Telefontaste drücken. Jetzt wird im Display nur ein Telefonhörer gezeigt. Der Anruf geht raus.
ABER
2. die Anlage braucht offensichtlich eine hohe Feldstärke. Ich hatte das Gerät heute mit im Büro, wo ein E Plus Mast in Sichtweite ca. 300 Meter entfernt steht. da geht es! Auch konnte ich die Anlage anrufen. SMS Info läuft einwandfrei. Zu Hause habe ich im Handy eine Empfangsstärke 4 von 5 Balken im Handydisplay an gleicher Stelle, wo ich die Anlage betreibe. Die Anzeige im Anlagendisplay zeigt offensichtlich nur an, dass eine SIM Karte eingelegt ist und es ist keine Aussage zur Empfangsqualität. Anlage bekommt zu Hause keine Verbindung hin. Konfiguration muss richtig sein, da im Büro alles geht.
3. ich habe diese Info an die Hotline gegeben und warte morgen auf Antwort.

Antworten

Mike 19. September 2016 um 22:35

ja da bin ich mal gespannt auf die Antwort :))

Antworten

Elmar 20. September 2016 um 17:07

Hallo zusammen,
hier die Antwort der Hotline:
„vielen Dank für Ihre Rückmeldung, bitte überprüfen Sie ob die Basisstation an der Montageposition über genügend Empfang verfügt, ebenfalls wichtig ist die Deaktivierung der Mailbox bzw. Mobilbox, falls der Fehler weiterhin besteht, empfehlen wie Ihnen einen Reset an der Basisstation durchzuführen. Dieser beinhaltet das Rücksetzen der gesamten Einstellung auf Ausgangsposition, das heißt die Sensoren müssen erneut eingelesen werden und die Mobilfunktnummern erneut eingespeichert werden.“
-Zitat Ende-
Schade, das vier von fünf Balken Empfangsfeldstärke auf normalem Handy für die Anlage nicht ausreichen.
Es wäre schön gewesen mit besserer Empfangsempfindlichkeit aber ich möchte die Anlage nicht schlecht machen zumal das Preis- Leistungsverhältnis hervorragend ist.

Antworten

Lenhart 20. September 2016 um 7:04

Ja bei mir hatte es auch nicht funktioniert.
Der Standort muß wirklich verändert werden wie Elmar auch schon geschrieben hat funktioniert diese Anlage nicht an jedem Platz und benötigt wirklich einen „guten Empfang“
Seit dem ich den Platz der Anlage gewechselt habe geht diese einwandfrei mit sms und Alarmbenachrichtigungen auf das Smartphone.
Am besten auch die Anlage an einen anderen Ort in der Wohnung platzieren und zum Test am Gerät die anzurufende Nummer am Display eingeben und dann den Hörer am Display drücken….dann seht ihr ob es funktioniert……………………… und ich bin mir sicher es wird funktionieren : )

Antworten

JKL 20. September 2016 um 10:27

Bei mir hat es funktioniert.
Nummer eingeben und dann das Telefon Symbol drücken und etwas warten.
Manchmal dauert es ein wenig. Man hört dann Wählgeräusche im Lautsprecher und es funktionierte.

Antworten

JKL 20. September 2016 um 10:29

Ich hatte ein anderes Problem.
Hatte die Anlage in Betrieb genommen alles funktionierte zunächst.
Einige Stunden später konnte ich das Display nur noch von schräg unten ablesen.
Bei senkrechtem Draufschauen konnte man nichts mehr sehen.
Ich habe das Gerät umgetauscht. Beim 2. Gerät ist das nicht passiert.

Antworten

Kante 22. September 2016 um 16:26

Jupp, dasselbe Problem habe ich auch. Ich Tausch Nu mal um und schau, was bei der zweiten Anlage passiert…

Antworten

Mafred 20. September 2016 um 13:02

Hallo, habe mir auch eine MAS CU01 bei Aldi gekauft. Mir fehlen jedoch wichtige Angaben in der Bedienungsanleitung. Es fehlen Angaben wie die festverdrahteten Sensoren zu beschalten sind, Öffner?, Schließer? Widerstand? Sirene extern wie und was, auch über Relais möglich? Je weiter ich ich mit dem Teil beschäftige um so mehr kommt mir der Verdacht das es sich vielleicht u ein Auslaufmodell handelt welches ursprünglich keine Absatz mehr hatte. Zudem wurden heute noch die Preise für das 2er FB Set um 5 € erhöht. Ändern wird sich wohl nicht viel, wen überhaupt. In dieser Preisklasse darf man nicht so viele Ansprüche stellen.

Antworten

Walter 22. September 2016 um 21:41

Na, ja, immerhin konnten die teurer werden, jetzt meldet monolith vergriffen….
Was will ich mit 4 Fenster/Tür Sensoren?
Wird es nochmal welche geben? Sonst muss das Teil leider wieder zurück.

Antworten

Andre 14. Oktober 2016 um 14:59

Hallo Mafred,
ich habe Deine Frage mal an den Support weitergeleitet und folgende Antwort erhalten:

Folgenden technische Daten liegen uns zu den Sensoren vor:

Daten für drahtgebundene Sensoren: DC 9V-12V, 2 GND-Anschlüsse und L1-L4 Steckplätze, benötigter Widerstand: 10.000 Ohm

Antworten

Lothar Bouillon 20. September 2016 um 16:47

Ich hab heut die Stelle mit bestem Handyempfang im Haus gesucht , 4 von 5 Balken reichen offensichtlich nicht. Aldi hat ohne Probleme das Gerät zufückgenommen. Schade eigentlich

Antworten

USW 22. September 2016 um 22:43

Hallo, ich habe eine Anlage gekauft und versuche, nachdem ich die Anleitung durchforstet habe, zu klären, ob diese mono- oder bidirektional arbeitet. Also, werden die Sensoren von der Anlage angesprochen und geben diese dann ein Lebenzeichen zur Funktionstüchtigkeit zurück?
Ich muss auch Grund der Anleitung „prüfe Sensoren einmal pro Monat“ vermuten, dass das nur Mono arbeitet.
Andre, gibt es dazu Erkenntnisse?

Antworten

Andre 23. September 2016 um 7:29

Hallo USW,
meine Vermutung deckt sich mit Deiner. Ich glaube die Anlage arbeitet monodirektional. Das bedeutet das Signal geht immer nur in eine Richtung. Ansonsten hätte die Anlage bei bidirektional eine Datenübertragung in beide Richtungen und die Anlage würde einem sagen, dass man das Fenster noch auf hat oder das die Batterie leer ist. Die Funktionen hat die Anlage meines Wissens aber nicht.
Grüße Andre

Antworten

Andre 14. Oktober 2016 um 15:00

Die Antwort vom Hersteller wie folgt zum Thema bidirektional:

Es besteht keine 2-Wege Kommunikation zwischen Basiseinheit und Sensoren. Nur Mono.

Antworten

Bob 25. September 2016 um 11:58

Bei mir sind bisher folgende Probleme aufgetreten:
– Die Anlage hat nach ca. drei Tagen Untätigkeit nur noch einen leuchtenden Bildschirm gezeigt und nicht mehr reagiert. Lösung: Aus- und wieder einschalten (mit dem kleinen Schalter im Gerät). Dann ist übrigens ein eventueller stiller Alarm wieder zurückgesetzt.
– Nach dem Eintragen einer zweiten SMS-Nummer verschickt das Gerät gar keine SMS mehr. Lösung: alle SMS-Nummern löschen und eine wieder eintragen.
– Jetzt verschickt die Anlage aber bei _jeder_ Scharf- und Unscharfschaltung eine SMS. Das war vorher nicht so, steht so nicht in der Anleitung und ist auch nicht sinnvoll (sondern nur bei SMS-gesteuerter Scharf-/Unscharfschaltung). Wie ist das bei Euch?
Viele Grüße
Bob

Antworten

Anita 24. November 2016 um 17:45

Genau das gleiche Problem habe ich auch, bekomme bei jeder Scharf- und Unscharfschaltung eine SMS. Gibt es schon eine Lösung für dieses Problem, ich komme einfach nicht weiter ….
LG, Anita

Antworten

Stefan Baumann 27. September 2016 um 17:08

Habe bis jetzt 3 (in Worten: DREI) Sätze Batterien „verbraten“. Antwort der „Hot“line nach geschlagenen 25 Minuten: Setzen Sie die Anlage zurück und legen Sie hochwertige Batterien (O-Ton: Duracell) ein und nicht die Dinger von Aldi.

Habe heute Morgen einen neuen Satz der oben genannten Batterien eingelegt und schaue jetzt mal.

Ansonsten sollte ich mich wieder melden und man würde die Anlage umtauschen.

Ob Aldi seine Produkte vor dem Verkauf nicht prüft?????

Baumi

Antworten

Stefan Baumann 28. September 2016 um 0:12

Batterien scheinen seit heute Morgen wohl noch ok zu sein. Ich werde weiter berichten.

Habe mal eine Excel-Liste mit den Befehlen erstellt, die ÜBERSCHAUBAR ist.

Bei Interesse, bitte Nachricht an mich.

Gruß aus Rheinhessen, Baumi

Antworten

David 28. September 2016 um 9:55

Hey, Alles klar – nachdem ich das hier so lese, bring ich das Ding wieder zurück zum Aldi….
Bin noch nichtmal soweit dass ich ne Simkarte reinstecke. Das Gerät ist am nächsten Tag ohne Displayschrift mit blauer Beleuchtung am blinken/zucken. Und Batterien auch alle obwohl frische nochmals nachgelegt…….
Schade um den Ärger und Zeitaufwand.

Antworten

Stefan Baumann 28. September 2016 um 10:39

Guten Tag allerseits,

Batterien sind immer noch ok!

Handyverbindung vom Handy zur Alarmanlage funktioniert in BEIDEN Richtungen NICHT!

Ich habe mir extra eine Aldi-Prepaidkarte geholt, die frei geschalten ist. PIN-Abfrage und Mailbox sind abgeschaltet. Die Karte in einem Handy funktioniert einwandfrei, auch der Empfang ist an der Stelle der Alarmanlage einwandfrei.

Schade, dass es bei uns keine Produkthaftung wie in USA gibt … ich stelle mir da vor, dass die Fa. Monolith im Falle eines Einbruches und nichtfunktionieren der Anlage, verklagt würde. Da wären die ganz schnell weg vom Fenster!

Aber man hat ja 3 Jahre Garantie auf das Ding. Mal schaun, ob sich da noch was tut.

Auf jeden Fall werde ich in Zukunft genau schauen, ob wieder ein Angebot von Aldi von Monolith kommt und mir so etwas nicht mehr kaufen!!!

Gruß aus Rheinhessen, Baumi.

Antworten

Stefan Baumann 28. September 2016 um 11:29

Hallo, ich noch mal:

Habe mal ne Mail an Monolith UND ALDI aufgesetzt, die ich aber noch nicht abgeschickt habe.
Mich würde EURE Meinung dazu mal interessieren.

Hier der Text:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erwarb vor Kurzem bei Fa. ALDI-Süd eine „Alarmanlage“, die Sie wohl vertreiben.

Da ich bis jetzt nichts als Ärger mit diesem Teil hatte, Ihre „Hotline“ nur nach ewiger Wartezeit erreichbar ist und unqualifizierte Auskünfte gibt
(nutzen Sie hochwertige Batterien wie Duracell und nicht diese ALDI-Dinger), meldete ich mich bei einem Forum an.

Und siehe da — ich bin nicht der Einzige, der mit dieser Anlage Probleme hat.

Als erstes „verbriet“ ich drei Sätze Batterien innerhalb weniger Stunden. Dieses Problem konnte ich durch eine Rücksetzung der Anlage beheben.

Warum und weshalb das passierte — keine Ahnung!

Eine Verbindung vom Handy zur Anlage und umgekehrt ist überhaupt nicht möglich.

Ich habe mir extra eine Prepaid-SIM-Karte von ALDI gekauft, die PIN-Abfrage und die Mailbox ausgeschaltet und mit einem alten Handy an genau der Stelle getestet,
wo die Anlage hängt.

Hier funktionierte ALLES einwandfrei.

Da bei Ihrer „Hotline“ wohl nur eine Person sitzt, die nach ewiger Wartezeit wenig hilfreiche Auskünfte gibt, wende ich mich nun per Mail an Sie,
in der Hoffnung, dass mein Schreiben bis zu Ihrer Geschäftsführung gelangt.

Gerne sende ich Ihnen auch den Link zu diesem Forum zu.

Ebenfalls werde ich die Firma ALDI über das von Ihnen vertriebene Produkt in Kenntnis setzen.

Mit verärgerten Grüßen aus Rheinhessen

Stefan Baumann

Antworten

Andre 28. September 2016 um 22:24

Hallo Stefan,
ich würde die Mail mal so abschicken und schauen wie die Firma Monolith reagiert. Ich habe auch einige Fragen an den Support gesendet, aber noch keine Antwort bekommen. Außerdem habe ich der Firma angeboten, auch sofort hier in den Kommentaren die Antwort zu geben. Aber bisher nichts passiert. Wenn ich was höre, werde ich Euch informieren.
Grüße
Andre

Antworten

Stefan Baumann 29. September 2016 um 13:31

Die Mail an Monolith UND ALDI-Süd ist raus!

Wenn ich was höre, berichte ich auf jeden Fall nach.

Gruß aus Rheinhessen

Baumi

Antworten

Andre 29. September 2016 um 20:57

Hi Stefan,
mach das Bitte. Bin gespannt auf die Antwort…
Grüße
Andre

Antworten

Stefan Baumann 29. September 2016 um 14:43

ALDI hat schon mal „geantwortet“:

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Anfrage an das Serviceteam von ALDI SÜD. Aufgrund eines erhöhten E-Mail-Aufkommens kann es derzeit zu Verzögerungen bei der Beantwortung kommen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und bemühen uns, Ihre Anfrage zeitnah zu bearbeiten. Bitte haben Sie noch etwas Geduld!

Für die nachfolgende Korrespondenz geben Sie bitte die oben genannte Vorgangsnummer in der Betreffzeile Ihrer Nachricht an oder antworten Sie über den Antwortbutton Ihres E-Mail-Postfachs.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ALDI SÜD Service Team

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
Telefax +49 1803 252722 (0,09 €/Min. aus dem dt. Festnetz, höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen)
E-Mail mail@aldi-sued.de

Antworten

Andre 29. September 2016 um 20:57

Na ja…. besser als nichts….

Antworten

Stefan Baumann 5. Oktober 2016 um 5:27

Moin Leute,

gestern um 13:57 Uhr kam noch na Nachricht von ALDI:

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich eines unserer Produkte.

Wir haben Ihr Anliegen zur Bearbeitung an unseren Lieferanten weitergeleitet. Unsere Lieferanten verfügen über detaillierte Kenntnisse zu den von ihnen hergestellten Produkten. Um Kundenanfragen zeitnah und fachkundig beantworten zu können, nutzen wir bei Produktanfragen und Reklamationen daher die Kompetenz unserer Lieferanten. Dieser wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Angelegenheit zu klären. Bis dahin bitten wir Sie um ein wenig Geduld.

Bei zukünftiger Korrespondenz bitten wir Sie, die oben genannte Vorgangsnummer in der Betreffzeile Ihrer Nachricht anzugeben. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ALDI SÜD Service Team

ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG
Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Antworten

Stefan Baumann 5. Oktober 2016 um 5:33

Noch mal ich …. 😉

Um 17:18 Uhr dann eine Mail von Monolith:

Sehr geehrter Herr Baumann,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Es tut mir sehr leid, dass Sie von derartigen schlechten Erfahrungen berichten.
Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen und helfe Ihnen bei Problemen mit Ihrer Alarmanlage weiter.

Aufgrund der Komplexität des Artikels und Analyse möglicher Fehlerquellen schlagen wir Ihnen vor mich telefonisch zu kontaktieren unter
+49 (0) 201 1753 – XXXX

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen / kind regards

Daniel XXXX
Leitung Produktmanagement

Ich bleibe am Ball und berichte unaufgefordert weiter …..

P.S. Bin übrigens gerade auf der Suche nach einem Satelliten Twin-Receiver. Ganz schön schwer, da wohl TechniSat (hatte noch nie was anderes) und Kathrein nicht mehr so die Brüller sind und ihre Kunden hängen lassen sollen. Mit diesen Linux-basierten Dingern will ich mich nicht so recht anfreunden, da man da zur Einrichtung wohl Informatik studiert haben muss. Vielleicht hat ja jemand nen Tipp für mich.

Antworten

Willy Schindler 9. Oktober 2016 um 21:03

Hallo Leute,

tja, die probleme mit der Anlage, sowohl der blaue Bildschirm als auch das Problem mit der SIM-Karte sind Realität. Was noch hinzu kommt, wenn die GSM-Verbindung einmal abgebrochen ist, schein sich das Gerät nichtmehr neu einzuwählen, auch nach Ausschalten und Batterieentfernung. Ich verwende ein T-Mobil-Prepaidkarte bei der die PIN und der Anrufbeantworter deaktiviert ist. Hat jemand vieleicht eine Lösung außder die Anlage nur vor den Antennen einer Mobilfunkstation zu betreiben?

Antworten

Andre 14. Oktober 2016 um 15:01

Hallo Willy,
hast Du eine Problemlösung gefunden? Support mal angeschrieben?
Grüße
Andre

Antworten

Massimo 12. Oktober 2016 um 20:31

Hi, the wireless motion sensor PA 92R by Kobert-Goods sold on Amazon.de is also ompatible. It costs 14,99 euro, shipping included.

Antworten

Karl 15. Oktober 2016 um 16:31

Hallo allerseits!

Tatsächlich ist die Sirene dieser Alarmanlage wesentlich zu schwach, man steht da ganz gemütlich daneben ohne wirklich davon gestört zu sein … Gibt es Möglichkeiten, eine zusätzliche vernünftige Sirene, mit einen anständigen Dezibel Verhältnis, an der Alarmanlage anzubinden?
Ich fürchte, man kann es über funk nicht verkoppeln, da es mir scheint, dass eine solche Funktion nicht vorgesehen ist … Aber vielleicht mit Verkabelung?
Wer davon weiß, gerne melden!
Grüße

Antworten

Karl 17. Oktober 2016 um 10:06

So, ich habe mich mittlerweile bei Monolith gemeldet. Es wird ab ca. Ende Oktober noch eine externe Sirene bei Monolith-shop.de zum Verkauf gestellt, für ca. 20€. Die ist aber per Kabel anzuschließen. Hoffentlich wird es aber auch ordentlich Laut 🙂

Antworten

Mike 23. Oktober 2016 um 16:47

Hallo, ich hab eine Frage zur Bedienung. Wenn man einen der Sensoren an der Wohnungstür befestigt und diese dann beim Verlassen der Wohnung öffnet, obwohl der Alarm schon aktiviert ist, ertönt dann der Alarm??

Antworten

Andre 23. Oktober 2016 um 17:58

Hallo Mike,
wenn die Alarmanlage aktiviert ist, dann wird der Alarm aktiviert. Es gibt allerdings eine Verzögerungseinstellung, bei dem die Alarmanlage erst nach der eingestellten Zeit aktiviert wird. Das hat die Funktion, dass man noch schnell das Haus verlassen kann, ohne das der Alarm sofort loslegt wenn die Haustüre geöffnet wird. Meinst Du so eine Funktion?
Grüße Andre

Antworten

Mike 23. Oktober 2016 um 21:29

Hallo Andre, genau. Hat die Anlage so eine Verzögerung? Und wie ist es dann, wenn man zurückkommt?

Antworten

Andreas 1. November 2016 um 15:42

Wenn man zurückkommt, läuft dieser Timer erneut ab, man hat dann die Möglichkeit in aller ruhe das System auszuschalten.

Antworten

Diba 11. November 2016 um 1:30

hallo, ist es möglich einen Schlüsselschalter anzuschließen, bzw, einen Impuls vom elektrischem Garagentoröffner zum deaktivieren zu nutzen?
In der Garage wäre es ideal, wenn man die Alarmanlage mit dem Tor öffnen gleichzeitig abstellen könnte.

Antworten

dk4ry 14. November 2016 um 21:41

So, ich habe mir das Teil heute mal bei Aldi gekauft. Tut wohl, bei deaktivierter Sirene (=stiller Alarm) was es soll. Mal abwarten, wie lange die Batterien in den Sensoren (Bewegungsmelder, Tür-/Fenstersensor durchhalten, Das Gerät arbeitet im 432 MHz-Bereich. Dabei sehe ich keine Gefahr durch Fehlalarme, eher könnte eine Alarmmeldung vom Sensor zur Basisstation durch drahtlose Kopfhörer oder Babyphones in diesem Bereich gestört sein, so dass es zu keiner Alarmauslösung kommt. Bei Positionierung der Basisstation abseits dieser möglichen Störquellen dürfte das allerdings auch in den Griff zu kriegen sein.

Antworten

Dieter 15. November 2016 um 15:46

Auch wenn die Anlage nicht aktiv ist, blinkt der Bewgungssensor wenn man sich im Sichtbereich bewegt. Ist das ok oder habe ich etwas falsch eingestellt?

Antworten

dk4ry 22. November 2016 um 19:26

Das ist ok, dass die rote LED auch bei deaktiviertem Bewegungssensor blinkt, sobald man sich im Sichtbereich bewegt…

Antworten

Volker 18. November 2016 um 14:45

Hat jemand Erfahrung mit der Belegung der Anschlüsse L1 bis L4 für „drahtgebundene Sensoren“?

Meine negative Erfahrung ist:
Ich habe einen vorsichtigen Test ausgeführt und den +-Pol mit GND verbunden und an L1 bzw. L2 / L3 / L4 über einen 10kOhm Widerstand 9V (Minus-Pol) angelegt. Wenn man diese Verbindung dann wieder unterbricht, so wird dadurch ein Alarm ausgelöst. In der Alarm-Historie (Code 44) wird dieser dann aber mit der Sensor-Nummer „82“ bezeichnet und zwar unabhängig davon, ob L1, L2 L3 oder L4 benutzt wurde. Auch konnte ich über Code „47 – Sensor-Nummer – 0“ keinen der drahtgebundenen Eingänge selektiv ausschalten. Sämtliche Eingänge führten immer dazu, dass bei Unterbrechung der Spannung ein Alarm mit Sensor-Nummer „82“ ausgelöst wurde, obwohl laut Bedienungsanleitung die Sensornummern für drahtgebundene Sensoren von 85 bis 88 gehen!

Also alles sehr verwirrend. Oder ist die Alarmanlage einfach technisch noch gar nicht ausgereift und ich sollte sie zurückgeben?

Für mich sind drahtgebundene Sensoren (z.B. für offene Fenster) den drahtlosen, batteriegestützten Sensoren immer vorzuziehen, da sie sicherer und auch billig/im Eigenbau zu realisieren sind. Nur wo Draht nicht verlegt werden kann, macht Funk Sinn.

Antworten

dk4ry 22. November 2016 um 20:23

10 kOhm-Widerstand, externe 9V-Batterie? Du machst es wohl viel zu kompliziert. Die beiden äußeren Kontakte der 6-poligen Leiste sind Masse, die 4 dazwischen die Alarmleitungen 85 bis 88. Also ganz einfach eine Drahtschleife von Masse auf einen der 4 Anschlüsse machen. Alarmanlage scharf schalten. Bei Unterbrechung der Drahtschleife geht bei mir die Alarmmeldung mit der richtigen Nummer (85, 86, 87, 88, je nachdem wo das andere Ende des Drahtes angeschlossen wurde) raus.

Antworten

holzweg 24. November 2016 um 15:09

Ich hab auch versucht drahtgebundene Sensoren anzuschließen und zwar so wie dk4ry es beschrieben hat. Leider hat das Öffnen der Drahtschleife nicht zur Alarmmeldung geführt.

Antworten

Ecki 12. Januar 2017 um 12:43

Hallo Volker und Bastler,
die Lösung ist nach meinen bisherigen Tests ganz einfach:
Bspw. den Magnetkontakt über einen 10kOhm Widerstand zwischen Ground und Sensor Eingang anschließen. Wird der Magnetkontakt von seinem Magneten entfernt, dann öffnet der Kontakt und der Alarm geht los. Eine 9V Batterie oder ähnliches wird nicht benötigt.
Interessant vielleicht noch der Hinweis, dass der Eingang Z1 die Nummer 88 hat und Z2 die Nummer 87 usw.

Ich hoffe, ihr könnt damit erfolgreich kabelgebundene Sensoren anschließen 🙂

Grüße, E.

Antworten

Jumbo 12. Dezember 2016 um 12:53

Hallo Andre und Fans, ich möchte Bewegungsmelder außen am Haus unter dem Dachkasten anbringen. Leider sind aber die mitgelieferten Bewegungsmelder nur für trockene Räume gedacht. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Bewegungsmelder einer anderen Firma oder andere Alarmanlage kaufen? Bzw. sind die gegenwärtig verfügbaren Bewegungsmelder technisch überhaupt in der Lage, ein 8m langes Haus zu erfassen??? Laut Herstellerangaben bräuchte ich bei 120° Winkel und 12m Reichweite theoretisch bei einem quadratischen Haus nur 2 Melder!!!??? Theoretisch.

Antworten

ulrick 23. Dezember 2016 um 18:50

wer kann mir helfen. meine 2 Chips funktionieren nicht mehr. wie kann man diese anlernen?

Antworten

Philipp 26. Dezember 2016 um 20:49

Hallo, gibt es inzwischen eine Lösung für den blauen Bildschirm und das gleichzeitige Batterien entleeren?

@Stefan Baumann, wie konntest du es lösen?

Vielen Dank

Antworten

Henry 22. Januar 2017 um 18:55

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit irgendwo im Haus durch ein Blinklicht anzuzeigen dass die Alarmanlage scharf ist.

Henry

Antworten

Chris 24. Januar 2017 um 15:11

Hallo Hat schon jemand Erfahrung mit der zusätzlichen von Monolith angebotenen Sirene?
Bzw. würde ich auch gern eine kabellose Sirene anbinden. Ist hier schon jemand weiter gekommen bzgl. Kompatibilitä̱t mit kabellosen Sirenen anderer Hersteller.

Antworten

JKLA 27. Mai 2017 um 15:32

Ich habe eine kabelgebundene Sirene angeschlossen.
Der Sirenen Ausgang gibt lediglich bei Alarm 12 Volt ab.
Kehr passiert nicht.
Von Abus habe ich mir eine kabelgebundene Außensirene gekauft und angeschlossen.
Funksirene geht leider nicht es sei denn man schliesst an diesen 12 V Ausgang ein Funkschalter oder so etwas an.

Antworten

JKLA 27. Mai 2017 um 15:36

Störprobleme:
Ich habe nun seit Januar 2017 2 mal Fehlalarme mitten in der Nacht.
Das war sehr unangenehm zumal ich inzwischen noch eine Aussensirene angeschlossen habe und die hat wohl auch die Nachbarn geweckt.

Ich werde die Aldi Anlage nun rausschmeißen und durch ein anderes Modell mit mehr Betriebssicherheit ersetzen.

Antworten

dk4ry 25. Juni 2017 um 20:02

Also ich habe die Anlage seit sie von ALDI angeboten wurde. Batteriewechsel war bisher weder bei der Basisstation noch bei dem PIR-Sensor und den Fenstersensoren notwendig. Fehlalarm gab es bisher noch keinen einzigen. Alarmsirene habe ich nicht angeschlossen, im Alarmfall erfolgt Alarmierung übers Handy und Videodateien werden auf meinen Webserver hochgeladen. Bisher 100 % zufrieden.

Antworten

Kuckuk-Bernd 11. August 2017 um 19:46

Hallo, eine Frage an die Experten, bzw. eine Idee!!
Ich habe die Anlage EASY HOME bei mir im Haus installiert.
Die GSM Karte von Vodafon ist bestellt und kommt am Montag.
Da man mit den 4 Fenstersensoren und dem Bewegungsmelder nicht weit kommt, stellte sich mir die Frage, ob ich Einzelteile ( Sensoren, Bewegungsmelder und Fernbedienungen ) nachkaufe, oder ob ich mir einfach noch eine weitere Anlage aus der Bucht oder Ebay Kleinanzeigen, erstehe!
Beim Durchforsten dieser Plattformen bin ich auf gute Angebote gestoßen. Neu, original verpackt, 4 Monate alt, aber unbenutzt, für ( die erste ) 60.– €.
Heute habe ich noch eine weitere, neue wie zuvor, für 29,51€ ersteigert.
Die erstandenen Anlagen waren billiger, als wenn ich mir im Zubehör, bei monolith die Teile einzeln zugekauft hätte.
Jetzt habe ich also drei komplette Anlagen.
Das ergibt insgesamt 12 Fenstersensoren, 3 Bewegungsmelder, 3 Basisstationen, 3 Fernbedienungen, 6 Chips und drei Ladegeräte.
Damit kann man doch schon mehr anfangen.
Die Anlage ist / soll im Haus über drei Etagen installiert und in verschiedene Zonen eingerichtet werden.
Jetzt kam mir folgende Idee!
Da ich alle Sensoren, Bewegungsmelder und Fernbedienungen auf eine Anlage initialisieren kann und immer mit 433 MHz gearbeitet wird, könnte man doch einfach:
– Alle Sensoren auf alle drei Basisstationen initialisieren lassen,
– Die Fernbedienungen mit allen drei Basisstationen initialisieren.
Und somit könnten drei Kreise, die auf alle Basisgeräte wirken, auf einmal scharf stellen oder deaktivieren.
Damit hätte man dann im Haus eine Basis mit Sirene, im Keller, im Mittelstock und im Obergeschoß!!
Bei einem Alarm würden alle drei Basisstationen auf einmal loslegen, da ja die Sensoren und Bewegungsmelder mit allen gekoppelt ( initialisiert ) sind.
Sollten aber die Sensoren vom Keller nicht bis zur Basis im OG verbunden sein, würde dann die Station im EG und Keller Alarm auslösen.

Oder bin ich da auf einer falschen Fährte ??
Was meint Ihr zu dieser Idee?
Würde dann fast ein Rundumschutz im Haus darstellen.
Das wäre super, wenn das klappen würde.
Jetzt bin ich mal auf die Einwände der Spezialisten gespannt. (;-)
Gruß Bernd

Antworten

Kuckuk-Bernd 11. August 2017 um 19:49

Natürlich müssten dann alle Sensoren die selben Sensornummer, in allen Basisstationen haben !!

Antworten

Kuckuk-Bernd 12. August 2017 um 14:54

So, ich glaube meine Frage hat sich erledigt!!!!

Learning by doing!!!!!!!!

Zur Erinnerung, ich habe bereits zwei komplette Anlagen. Wobei ich aus der zugekauften ( 2. Anlage )
nur die
Sensoren, den Bewegungsmelder und die Fernbedienung bei meiner ersten Anlage, zur Erweiterung
benutzt habe.

Heute kam die dritte Anlage bei mir an.

Jetzt habe ich folgendes gemacht:
1. einen Fenstersensor aus der 3. Anlage mit der Basis der 3. Und 2. Anlage initialisiert,
2. eine Fernbedingung, die bereits mit der ersten Anlage ( installierte Anlage ) in den beiden neuen
Basisstationen initialisiert.
3. die Verzögerung der Scharfstellung, bei allen Stationen auf 5 Sek. eingestellt.
4. mit der Fernbedienung scharf gestellt und nach 5 Sekunden kam auf beiden Basisstationen und auf
der bereits installieren Basisstation die Ansage „ System ein“
5. nun habe ich den Magneten vom vor mir liegenden Fenstersensor getrennt und beide Stationen
gaben sofort Alarm. Die Hauptstation natürlich nicht, da der Sensor dort noch nicht initialisiert war.

Zusammenfassend steht jetzt aber fest, dass mehrere Basisgeräte, nacheinander, mit allen Sensoren
gekoppelt
werden können.
Reicht die Funkverbindung aus, schlagen alle Sirenen der Stationen an.
Es hört sich schon sehr unangenehm an, wenn drei Sirenen über zwei Etagen losbrüllen.

Gruß Bernd

Der nächste Versuch wird jetzt sein, die einzelnen Etagen mit je einer Basisstation und den
entsprechenden Sensoren zu verbinden. Wobei ein Sensor dann auch mit allen drei Basisstationen
gekoppelt sein muß.
Schlägt dann ein Sensor in irgend einer Etage alarm, sollten alle drei Sirenen losbrüllen.

Ich bericht weiter, wenn auch fertig eingerichtet ist.

Antworten

Konrad 26. September 2017 um 19:22

Ich möchte gern auf einen Grund für Fehlalarme aufmerksam machen, mit dem ich zu kämpfen hatte. Der auch in der Bedienungsanleitung beschriebene Kontaktschalter, der bei Entfernung der Basiseinheit vom Wandhalter, in scharf geschaltetem Zustand, den Alarm auslöst, ist so überempfindlich, dass ich schon beim Versuch der Scharfschaltung ständig sofort Fehlalarme erhielt. Faktoren die dazu beitrugen waren die Montage des Wandhalters auf einer Holzplatte und große Temperaturschwankungen. Tatsächlich wurde aber nur der oben genannte Schaltkontakt nicht sauber genug angedrückt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*