Skip to main content

Alles Wissenswerte über Alarmanlagen

Wir alle kennen sie aus unzähligen Hollywood-Filmen: die gute, alte Alarmanlage. In Fachkreisen heißen sie allerdings Einbruchmeldeanlage (EMA). Unabhängig wie man solche Geräte nun auch nennen mag: sie sind keine neue Erfindung.

Alle 3 Minuten wird in Deutschland irgendwo eingebrochen!

Alle 3 Minuten wird in Deutschland irgendwo eingebrochen!

Seit dem die Menschheit Ihr Eigentum gegen Diebstahl sichern möchte gibt es mehr oder weniger ausgeklügelte Ideen die dieses verhindern sollen. Bereits seit fast 200 Jahren gibt es „moderne“ Alarm-Anlagen käuflich zu erwerben. Diese haben natürlich mit unseren heutigen Modellen nichts mehr gemein.

Heute sorgt eine ausgeklügelte Elektronik dafür, dass man mit nur einer Anlage z.B. gleichzeitig seine Fenster, Türen, Tore und Eingangsbereiche kostengünstig und bequem besonders sicher absichern kann.

Inhaltsverzeichnis:

Immer mehr Einbrüche, schützt Euer Eigentum mit einer Alarmanlage!

In letzter Zeit häufen sich die Wohnungseinbrüche rapide wie einem die aktuellen Statistiken der Polizei oder der Versicherungen immer wieder zeigen. Es vergeht kaum mehr ein Tag in dem man nicht in der Tageszeitung wieder über aktuelle Fälle in der eigenen Nachbarschaft liest.

Fast alle 3 Minuten findet in Deutschland ein Einbruch statt (Stand 2016). Das sind im Jahr mehr als 150.000 Einbrüche! Dabei konnten die Einbrecher Diebesgut im Wert von fast einer halben Milliarde Euro erbeuten.

Diese sogenannten Einbruch- und Diebstahldelikte machen fast 50% aller in Deutschland verübten Straftaten aus und führen somit die Kriminalstatistik mit deutlichem Abstand an.

Meistens wird sich Zutritt über die ungesicherten Fenster, die Haustüren oder über die Balkon- bzw. Terrassentüren verschafft. In rund 80% der Fälle werden diese einfach vom Täter aufgehebelt. Dazu reicht dem Profi leider oftmals schon ein simpler Schraubendreher aus oder maximal eine Brechstange aus dem

Einbrechern kommen oft mit der Brechstange

Einbrechern kommen oft mit der Brechstange

Baumarkt. Eher selten werden die Scheiben eingeschlagen um ins Haus zu gelangen.

Da nicht davon auszugehen ist, dass sich die Zahl in den nächsten Jahren verringert (genau das Gegenteil ist leider der Fall) macht es also durchaus Sinn sich über die Anschaffung einer leistungsfähigen Alarmanlage Gedanken zu machen. Da diese in der Zwischenzeit auch wirklich günstig zu haben sind und auch die Montage für Laien durchführbar ist steigen die Absatzzahlen der Hersteller exorbitant.

Unsere Alarmanlagen Produktempfehlungen bis 400,00 €

Hier haben wir Euch einige wirklich gute Alarmanlagen von unterschiedlichen Herstellern herausgesucht. Alle unten aufgeführten Modelle sind Ihr Geld auch wirklich wert und Ihr könnt hier sicherlich bedenkenlos zuschlagen.

Wir haben uns hier bewusst für eher günstige Einsteigergeräte bis max. 400,- € entschieden. Diese bieten insgesamt das beste Preis-/Leistungsverhältnis und sind für den normalen Einsatz zu Hause meist völlig ausreichend.

Hier findet Ihr unsere Top 4 der besonders günstigen Starter-Set´s bis 250,- €

1234
Olympia Protect 6030 OLYMPIA Protect Alarmanlagenset 6061 5940 - 1 Multi Kon Trade Multi Kon Trade Tierimmuner Funk-Alarmanlagen-System inklusive umfangreichem Zubehör, M2B-T4-N - 1 Unser Tipp zur Einsteigerklasse Olympia Protect 9061 GSM Funk Alarmanlage in der Übersicht
ModellOlympia Protect 6030 drahtloses Alarmanlagen-Set 5901Olympia Protect 6061 Alarmanlagenset 5940Multi Kon Trade M2B-T4-N Funk Alarmanlagen SystemOlympia Protect 9061 GSM Funk Alarmanlage in der Übersicht
Bewertung
Preis

39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

52,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

199,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)
DetailsDetailsDetailsDetails

Und hier findet Ihr unsere Top 4 der mittelpreisigen Alarmanlagen-Starterpakete bis zu 500,- €

1234
Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage (erweiterbares Komplettset) - 1 Abus Privest Funk-Alarmanlage Basispaket FUAA30000 Lupus Electronics LUPUSEC XT1 SmartHome Funk Alarmanlage Starter Pack, Zentrale, Keypad, 2 Türkontakte, 1 PIR Melder, Sicher informiert! Überall. Jederzeit., 12017 - 1 Unser Tipp zur Mittelklasse FineSell Funk Alarmanlage FS_01_07 als 18 teiliges Set
ModellBlaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-AlarmanlageAbus Privest Funk-Alarmanlage Basispaket FUAA30000Lupus Electronics LUPUSEC XT1 SmartHome Funk AlarmanlageFineSell Funk Alarmanlage FS_01_07 als 18 teiliges Set
Bewertung
Preis

348,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

289,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

156,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)

289,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. zzgl. ggf. Versand
(Bitte Disclaimer beachten)
DetailsDetailsDetailsDetails

Was erfahre ich auf Eurer Seite?

Da der Markt von unzähligen verschiedenen Marken und noch mehr unterschiedlichen Modellen quasi überschwemmt wird haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Euch hier umfassend und unabhängig über alle wichtigen Geräte übersichtlich und neutral zu informieren.

Bei uns erfahrt Ihr welche Techniken auf dem Markt zu finden sind und welche für Euch am meisten Sinn macht. Mit unserer Seite verschafft Ihr Euch schnell einen guten Überblick und findet Eure persönliche Alarmanlage zu einem guten Preis. Soviel schon einmal vorweg: man muss heutzutage wirklich kein Vermögen ausgeben um sein Hab und Gut gegen Einbrecher und Vandalismus abzusichern.

Nutzt auch unbedingt unsere Checkliste vor dem Kauf, dann bleiben Euch teure Fehlkäufe erspart. In dieser haben wir alle wichtigen Kriterien für Euch übersichtlich zusammengestellt.

Was genau leistet eine Alarmanlage?

Alarmanlage Code

Sicherheitscode-Eingabe bei einer Alarmanlage

Solch eine Alarmanlage erkennt und schützt vor Gefahren die durch einen Einbruch entstehen. Aber nicht nur ein Überfall kann dadurch verhindert werden, es gibt auch Anlagen auf dem Markt die gleichzeitig auch noch vor Feuer schützen. Hier lassen sich z.B. auch schnell und einfach Brandmelder / Rauchmelder problemlos integrieren.

Hier handelt es sich dann um eine Gefahrenmeldeanlage (auch GMA abgekürzt). Hiervon spricht man, wenn mindestens zwei unterschiedliche Systeme integriert sind (Brandmeldeanlage, Überfallmeldeanlage und/oder Einbruchmeldeanlage).

Woran muss ich bei der Planung denken?

Man sollte allerdings bei einer vernünftigen Anlage darauf achten, dass diese wohl Sabotage- als auch Ausfallsicher ist, um im Fall der Fälle trotzdem zuverlässig zu funktionieren zu können. Dafür muss die Anlage über zwei voneinander unabhängigen Energiequellen verfügen (z.B. 230 Volt Stromanschluss und zusätzlich Batteriebetrieb).

Vor dem Kauf solltet Ihr auch unbedingt darauf achten welches weitere benötigte sinnvolle Zubehör mit-/nachgekauft werden kann um die Anlage zu erweitern. Meist liegen den sogenannten Startersets nur eine begrenzte Anzahl an Kontakten, Bewegungsmeldern, etc. bei. Alles weitere muss man sich dann selbst zusammenstellen und dazukaufen.

Es macht also durchaus Sinn sich im Vorfeld genau zu überlegen was und wie viel man schützen möchte. Man unterschätzt meist schnell wie viel letztendlich noch dazu kommt. Macht Euch also unbedingt einen Plan oder zumindest eine Liste aus der genau hervorgehen wie viele Türen, Fenster, Zimmer und sonstige Bereiche vor unbefugtem Betreten geschützt werden sollen. Zusätzlich solltet Ihr auch noch überlegen ob Ihr bestimmte Innen- oder auch Außenbereiche mittels Kameraüberwachung zusätzlich abdecken möchtet oder Ihr auch die Brandwarnmelder über die Anlage laufen möchtet.

TIPP: Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Aspekt, sind die zusätzlichen Kosten für das verschiedene Zubehör. Hier gibt es, von Hersteller zu Hersteller, wirklich sehr große Unterschiede. Lasst Euch also nicht nur von einem günstigen Preis für ein Starterset blenden sondern achtet auch darauf was zusätzliche Erweiterungen kosten. Oft ist es so, dass hiermit das große Geld gemacht wird. Rechnet Euch also am besten immer vorher aus was Euch die gesamte Anlage kostet.

Während z.B. einige Hersteller für einen Tür-/Fensterkontakt nur knapp 10,- € haben möchten verlangen wiederum andere ein vielfaches des Preises für ein technisch vergleichbares Teil. Leider ist das Zubehör i.d.R. nicht kompatibel zu anderen Systemen.

Bei Wikipedia gibt es zum Thema zusätzliche Informationen. Schaut bei Bedarf also ruhig auch mal hier rein.

Selber montieren oder vom Fachmann installieren lassen?

Während man sich vor einigen Jahren noch einen Spezialisten oder zumindest einen Elektriker kommen lassen musste, der tagelang eine sündhaft teure Anlage installiert hat, ist es jetzt auch theoretisch problemlos möglich für unter 200,- € seinen Besitz zu schützen.

Vorausgesetzt man ist in der Lage und bereit ein paar Stunden in die Montage in Eigenleistung zu investieren.

Da normalerweise aber meist verständliche Montageanleitungen und Handbücher beiliegen sollte das im Normalfall kein allzu großes Problem darstellen für Menschen mit einem halbwegs guten technischen Verständnis.

Wer nicht auf den Pfennig und Cent achten muss kann sich natürlich auch eine professionelle Alarmanlage vom Fachmann zusammenstellen und installieren lassen. Allerdings gehen die Kosten hier schnell in die Tausende. Das dürfte für viele von uns dann letztendlich zu teuer sein. Aber auch eine selbst zu montierende, eher günstige Anlage bietet bereits einen vernünftigen Schutz vor Einbrüchen.

Teuer oder billig, was darf/muss eine gute Alarmanlage kosten?

Für was Ihr Euch letztendlich entscheidet müsst Ihr Wissen, diese Entscheidung können/wollen wir Euch hier nicht abnehmen. Letzten Endes hängt es in den meisten Fällen vom Portmonee ab. Wir sind aber der festen Überzeugung, dass es heutzutage durchaus Sinn macht sich vor Einbrechern zu schützen, und sei es „nur“ durch eine preisgünstige Einbruchmeldeanlage.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch die günstigeren Modelle der bekannten Markenhersteller einen durchaus guten Schutz bieten, man muss also nicht unbedingt immer zur Luxusvariante greifen.

Verschiedene Testberichte (z.B. Stiftung Warentest, Ausgabe 06/2013) und Kundenbewertungen von Onlineshops zeigen, dass eine komplette Gefahrenmeldeanlage bereits für wenige Hundert Euro durchaus machbar ist.

Letztendlich hängen die Kosten allerdings natürlich von der gewählten Technik und der Größe der Wohnung bzw. des Hauses ab welches geschützt werden soll. Es ist selbsterklärend, dass man einen vergleichbaren Schutz für eine 45 qm Wohnung erheblich günstiger bekommt als für das 180 qm Einfamilienhaus mit separater Einliegerwohnung.

Wer sich einen schnellen Überblick über die Vielzahl an angebotenen Systemen verschaffen möchte sollte ruhig mal die Bestseller in der Rubrik Alarmanlagen bei Amazon besuchen.
Einbrecher suchen Schwachstellen am Objekt

Einbrecher suchen Schwachstellen am Objekt

Letztendlich sollte Euch der Schutz Eurer Wertsachen und Eurer eigenen Sicherheit ruhig ein paar Euros kosten.

Zum einem gibt einem solch eine Alarmanlage ein gutes und sicheres Gefühl der Sicherheit und zum anderen kann letztendlich im Extremfall auch Eure Gesundheit und sogar Euer Leben, und die Eurer Familie, davon abhängen.

Es macht also durchaus Sinn sich nicht unbedingt für das aller billigste Gerät aus dem Netz zu entscheiden welches ständig ausfällt, Fehlalarme oder Störungsmeldungen produziert oder am schlimmsten: bei Bedarf nicht funktioniert.

Auch die Kollegen von Stiftung Warentest haben sich dem Thema angenommen und haben sich die Frage gestellt was Anlagen zum Selbsteinbau tatsächlich leisten. Ihr könnt auf deren Homepage den Testbericht für 0,75 € kaufen (beachtet aber bitte, dass er nicht mehr ganz Aktuell ist (Ausgabe 06/2013) und somit sicherlich nicht alle dort getesteten Modelle aktuell mehr auf dem Markt zu finden sein dürften).

Einen weiteren guten Artikel findet Ihr auch auf der NDR Seite. Hier wurden im Februar 2015 besonders günstige Geräte einem Test unterzogen. Auch hier kann man ruhig mal einen Blick riskieren.

Staatliche Förderung: Zuschüsse für die Anschaffung einer Alarmanlage

Seit kurzen gibt es auch die Möglichkeit von der kfw Zuschüsse bzw. Kredite zu erhalten wenn´s ums Thema Einbruchschutz geht.

So gibt es, unter bestimmten Voraussetzungen, auch die Möglichkeit Gelder für die Einbruchsprävention zu erhalten.

Ob auch Ihr davon profitieren könnt solltet Ihr am besten auf den Seiten „Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände“ bzw. „Bundesregierung gibt Zuschüsse für Maßnahmen zum Einbruchschutz“ der kfw.de checken, dort erhaltet Ihr auch viele weitere detaillierte Informationen zum Förderprogramm des Bundes.

Eine kurze Übersicht mit den wichtigsten Parametern ist auch im kfw-Artikel „Förderung der Einbruchsicherung“ zu finden. Hier findet Ihr einige Zahlen zu den förderfähigen Investitionskosten oder der Mindestinvestitionssumme.

Fazit: Ihr solltet die Anschaffung einer Alarmanlage in keinster Weise davon abhängig machen ob Ihr nun Anspruch auf einen staatlichen Zuschuss habt oder nicht. Eure eigene Sicherheit sollte Euch letztendlich jeden ausgegebenen Euro wert sein. Trotzdem macht es durchaus Sinn, sich vor dem Kauf einer Anlage über eine mögliche Förderung zu informieren und falls möglich diese auch zu beanspruchen.